Videodrehen mit dem Smartphone: meine 5 Tipps

Videodrehen mit dem Smartphone: meine 5 Tipps

Schöne Videos kannst du auch mit deinem Smartphone aufnehmen. Du brauchst nicht immer gleich eine professionelle Kamera. Ich möchte dir heute 5 wichtige Tipps mit an die Hand geben, damit dein Dreh mit dem Video gelingt.

Tipp 1: Achte auf das richtige Format

Das Format ist beim Drehen von Videos mit dem Smartphone ein wichtiger Aspekt. Wahrscheinlich bist du es gewohnt, das Handy dabei hochkant zu halten. Dieses Format wird für z.B. Instagram-Stories verwendet.

Besser ist es jedoch, die Videos im Querformat zu drehen. So hast du später mehr Möglichkeiten das Video für verschiedene Formate zu schneiden (YouTube, Instagram, Facebook etc.). Andernfalls hättest du sonst zum Beispiel auf YouTube rechts und links stets einen schwarzen Balken, was nicht wirklich gut ausschaut.

Tipp 2: Stabiler Halt beim Videodreh

Bei einem Handy entstehen sehr schnell Verwacklungen im Video. Deshalb ist es wichtig, dass du das Handy immer mit beiden Händen festhältst und dabei die Arme eng an den Körper anlegst. Noch besser ist es, wenn du einen Selfiestick oder ein Stativ verwendest. Mit einem Klammerstativ lässt sich z.B. die Kamera sehr gut an verschiedenen Gegenständen fixieren (z.B. Stuhl, Baum etc.).

Tipp 3: Fokussieren

Mache keine hektischen Bewegungen mit der Handykamera, da dies unscharfe und verwackelte Aufnahmen gibt. Dies gilt auch für abrupte Schwenker und schnelle Drehungen. Besser sind hier fließende langsame Bewegungen. Bei zu schnellen Bewegungen können die Bilder unscharf werden und Verwischungen können dabei entstehen.

Möchtest du das Motiv näher filmen, verwende besser keinen Zoom, sondern gehe langsam auf das Objekt zu. Die Aufnahmen im Zoom-Modus verlieren sonst sehr stark an Qualität.

Tipp 4: Speicherplatz und Akku

Überprüfe vor dem Drehen unbedingt, ob du noch ausreichend Speicher auf deinem Handy hast. Es gibt nichts ärgerlicheres, als wenn plötzlich mitten im Dreh der Speicher voll ist.

Mindestens genauso ärgerlich wie ein voller Handyspeicher ist es, wenn plötzlich der Akku des Handy leer ist und sich das Gerät mitten in der Aufnahme abschaltet. Dies kannst du verhindern, indem du immer eine geladene Powerbank dabei hast. So kannst du bequem auch mehrere Stunden (sofern dein Speicher dies zulässt) Videos drehen.

Tipp 5: Verwende ein externes Mikrofone

Der Ton beim Handy hat – besonders wenn du etwas entfernt vom Handy stehst – Grenzen. Auch bei Außenaufnahmen, werden viel störende Hintergrundgeräusche nicht rausgefiltert. Dies kannst du verhindern, indem du ein externes Mikrofon, z.B. ein Lavaliermikrofon verwendest. Dieses lässt sich ganz einfach an dein Handy einstecken. Das Mikrofon fixierst du dann mithilfe der Klammer an deiner Kleidung. Und schon hast du auch mit deinem Smartphone einen sehr guten Sound.

Dies waren meine 5 Tipps zum Thema Videos drehen mit dem Smartphone. Hast du schon mal Video mit deinem Handy gedreht und noch ein paar zusätzlich Tipps oder Fragen? Schreibe mir diese gerne in die Kommentare.

Liebe Grüße

Nächster BeitragRead more articles

Schreibe einen Kommentar